Schnee – die Pentax K-7 im Wintereinsatz

Ehe das Jahr vorüber ist, möchte ich schnell noch ein paar Fotos hier unterbringen, die – wie könnte es anders sein – ein wenig von Schnee und Winter erzählen. Nichts als ein paar Schappschüsse, die ich von mehr oder weniger einsamen Spaziergängen mit nach Hause gebracht habe.

Als Kamera kam dabei die Pentax K-7 zum Einsatz, an der ich Kompaktheit und Wettertauglichkeit schätze. Als Objektiv diente ein altes Pentax SMC M 1.7/50 aus analogen Zeiten, das ich für knapp 30 Euro erstanden habe. Wie man sieht, macht es seine Sache sehr gut. Das Bokeh ist recht lebendig, aber doch schön verträumt. Es kann in dieser Hinsicht natürlich nicht mit einem Zeiss-Objektiv konkurrieren.

Nur noch kurz ein Wort zur Technik. Es handelt sich um ein Objektiv, dass den Blendenwert nicht automatisch an die K-7 überträgt. Dennoch kann man damit einigermaßen komfortabel fotografieren, indem man die Kamera auf manuelle Belichtung einstellt, am Objektiv die gewünschte Blende wählt und dann mit der grünen Taste der K-7 die Belichtung misst. In der Praxis geht das sehr flott und intuitiv.

Als nette Dreingabe funktioniert der in die Kamera integrierte Bildstabilisator auch mit einem solchen manuellen Objektiv. Aber nun endlich die Fotos ohne weiteres Geschwätz.

winter_10_miko

winter_07_miko

winter_03_miko

winter_05_miko

winter_04_miko

winter_09_miko

winter_02_miko

winter_08_miko

winter_06_miko

winter_11_miko

Related posts

Leave a Comment