DIe Sperrung der Hubbrücke Duisburg Walsum

Seit Oktober 2012 ist sie wegen erheblicher Baumängel für Kraftfahrzeuge gesperrt: die Hubbrücke in Duisburg Walsum. 1935 als Teil des Nordhafens gebaut, gilt die denkmalgeschützte Konstruktion aus Stahl und Beton vielen Anwohnern als eines der letzten Wahrzeichen Alt-Walsums und allein schon deshalb erhaltenswert.

m9_hubbruecke_01
Blick über die Brücke auf Alt-Walsum.

Tatsächlich wurde durch die Sperrung eine wichtige Straßenverbindung der Rheinauen unterbrochen, wovon unter anderem auch der  Betrieb der unmittelbar anliegenden Rheinfähre Walsum/Orsoy betroffen sein dürfte. Zwar bin ich kein Walsumer und noch nicht einmal Duisburger, aber als einem Bewohner des nordwestlichen Ruhrgebiets, zumal in nächster Nachbarschaft (Oberhausen Holten), ist mir diese Gegend als ein denkwürdiger Knotenpunkt von Geschichte, Naturidylle und Schwerindustrie sehr vertraut – ich würde sogar sagen: ans Herz gewachsen. Die Hubbrücke ist ein bedeutender Teil dieser Vorstellung, auf schwer zu beschreibende Weise eben nicht bloß eine weitere Brücke für Transport und Verkehr, sondern auch im übertragenen Sinne eine Verbindung zwischen verschiedenen Welten und Zeiten.

m9_hubbruecke_02

In den nun fast eineinhalb Jahren seit der plötzlichen Sperrung scheint, was die Zukunft der Brücke betrifft, nicht viel passiert zu sein. Welche Pläne es für den Erhalt des Denkmals gibt, dringt so gut wie gar nicht an die Öffentlichkeit. Ob es überhaupt Pläne gibt. Zwischenzeitlich hieß es, im Jahr 2014 könnten die ersten Bauarbeiten beginnen. Man darf gespannt sein, was daraus wird.

m9_hubbruecke_03

Die Fotos entstanden mit der Leica M9 in Verbindung mit dem Voigtländer Nokton 1.4/35 – eine gute Kombination für dieses Motiv. Entgegen mancher Unkenrufe macht das Nokton eine ausgesprochen gute Figur an der M9. Die Umwandlung der Bilder in schwarzweiß erfolgte mit Silver Efex Pro.

m9_hubbruecke_07

 

m9_hubbruecke_06

 

m9_hubbruecke_05

 

m9_hubbruecke_04

Related posts

One thought on “DIe Sperrung der Hubbrücke Duisburg Walsum

  1. Wie klein die Welt doch ist, Marco… ich hatte diese Location 2013 irgendwann im Spätsommer/Herbst mit einem Fotofreund gemeinsam besucht. 🙂 Schöne Aufnahmen!

    S/W ist mir fast immer lieber als Farbe…wobei manche Dinge nur „bunt“ richtig wirken,
    d.h. Aufnahmen.

    Gruß,
    Marc

Leave a Comment