Kategorien
Fotoblog

Grau in grau in grau – Urlaub von der Farbe

Die digitale Fotografie hat uns neben den Diskussionen um Megapixel, Rauschen und Kompaktheit vor allem eines beschert: ziemlich bunte Welten. Nie zuvor war es dermaßen einfach, die Farben der im Foto festgehaltenen Wirklichkeit gezielt und beinahe beliebig zu manipulieren. Ob das ein Fluch oder ein Segen ist, sei dahingestellt. Eine der größten Herausforderungen der digitalen […]

Kategorien
Fotoblog

Mit DP1s und DP2s unterwegs in Düsseldorf

Wenn man mit zwei Kompaktkameras unterwegs ist, vergibt man natürlich den eigentlichen Vorteil der geringen Abmessungen und des geringen Gewichts. Für die Jackentasche taugt das nicht mehr. Interessant ist es aber allemal zu sehen, wie sich die Sigma DP1s und Dp2s ergänzen bzw. wo die Vorteile der einen oder anderen Kamera liegen. Und immerhin sind […]

Kategorien
Fotoblog

Kleine Studien in himmelblau – mehr oder weniger

Die letzten Tage gaben endlich einen richtig guten Vorgeschmack auf den nahenden Frühling: milde Temperaturen bei strahlend blauem Himmel. Da macht nicht nur das Fotografieren wieder Spaß, sondern man kommt auch auf die Idee, eine gute alte Bekannte auszupacken, die ihre Stärken bei solchem Wetter besonders gut entfaltet: die Sigma DP1s. Ich habe mich bereits […]

Kategorien
Fotoblog

Erfahrungsbericht: Sigma DP1s – unzeitgemäße Schönheit

Man kann die Sigma DP1s gegenwärtig getrost als Schnäppchen bezeichnen. Für etwa EUR 200,00 bekommt man eine kompakte Kamera, deren Sensor nicht nur an die Größe der in den meisten digitalen Spigelreflexkameras verbauten Sensoren heranreicht, sondern zudem über das Alleinstellungsmerkmal der Foveon-Technologie verfügt: drei separat aufzeichnende Farbschichten, die für große Detailgenauigkeit und unübertroffene Farbwiedergabe bürgen […]

Kategorien
Equipment

Neu eingetroffen: Sigma DP1s -kompakte Qualität

Mir ist bekannt, dass sie langsam ist. Sehr langsam. Unzeitgemäß langsam. Und vermutlich ist sie bereits sowas wie ein Auslaufmodell, zumindest ist sie entsprechend günstig zu bekommen. Tja, und das Objektiv. Was macht man mit einer Festbrennweite von umgerechnet 28mm bei einer Anfangsöffnung von Blende 4? Alles keine überzeugenden Verkaufsargumente, wie es scheint. Dennoch war […]